Bedeutung

Trauerbewältigung
Trauerbewältigung beginnt schon beim Abschiednehmen. Mit dem ersten Schritt der individuellen Planung einer Bestattung beginnt der Weg, sie anzunehmen und zu verarbeiten. Trauer hat eigene Gesetze. Wird sie verdrängt, blockiert sie neue und positive Gefühle. Daher ist es sehr wichtig, sich die Zeit zum Trauern zu nehmen und den Alltag nicht sofort wieder einkehren zu lassen.

Wertschätzung
Es ist ein einmaliger und nicht wiederkehrender Moment, wenn man sich für immer von einem Menschen verabschiedet und ihn beerdigt. Der Ausdruck „die letzte Ehre erweisen“ ist dabei sehr passend. Wertschätzung, Respekt und Liebe zu zeigen ist etwas, was man nicht versäumen darf.

Gewissen
Es ist eine Gewissensfrage, wie sehr man sich für diejenigen einsetzt und für sie sorgt, die es selbst nicht mehr können. Zu einem reinen Gewissen gehört, nichts zu bedauern. Wenn eine Bestattung sorgfältig und würdevoll ausgeführt wurde, kann es nicht zu Vorwürfen kommen, die man sich selbst macht oder die Andere machen.

Verewigung Es ist eine tröstende Vorstellung, einen geliebten Menschen symbolisch zu verewigen. Andenken sind ein Teil des Abschieds. Materialien wie Marmor und Granit oder Gold und Diamanten überdauern die Zeit und sind wunderschöne Träger unvergänglicher Andenken.

Kultur
Bestattungskultur gehört seit Menschengedenken zum Leben in einer Gemeinschaft. Wertvorstellungen und Glaube, Fürsorge, Respekt vor den Verstorbenen sowie vor dem Tod spielen dabei eine Rolle. Der Glaube der Gemeinschaft prägt wesentlich, welche Werte mit einer Bestattung verbunden sind. Diese Werte aufrecht zu erhalten möchten wir mit unserer Arbeit aktiv tun.

Vorbild
Eine würdevolle Bestattung ist auch in die Zukunft gerichtet. Denn sie setzt Maßstäbe und ist ein Beispiel für Qualität und Sorgfalt. Dies ruft alle Familienangehörigen zu Achtsamkeit und Engagement auf und fordert ein, die gesetzten Maßstäbe nicht zu unterschreiten.

Erinnerung
Die letzte Ruhestätte wird ein Ort der Erinnerungen bleiben. Für Ihre Nachfahren ist die gepflegte Grabstätte und ein individuelles Grabmal wichtig, um die Tradition der Familie zu erkennen und aufrecht erhalten zu können. Es sind immer besondere Momente, wenn Erinnerungen auch nach Generationen miteinander geteilt werden können.