Chronik

„Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich lebe in euch und gehe durch eure Träume.“
Michelangelo

Die Familie Konieczny hat sich bewusst für den Beruf des Bestatters entschieden. Voller Überzeugung übt sie ihn seit über 20 Jahren aus – dies ist eine Besonderheit, werden Bestattungshäuser sonst meistens über Generationen weiter gegeben, die Familienangehörigen haben nicht unbedingt die freie Wahl.

Im Hause Konieczny ist das Herzblut für den Beruf immer spürbar. Mit der Gründung 1991 eröffnete das Bestattungshaus in der Oberlausitz die ersten Standorte in Hoyerswerda und Lauta. Auch in Wittichenau konnte das Unternehmen bald Fuß fassen, was eine besondere Herausforderung darstellte. Im Gegensatz zu den vorherigen Standorten bekennt sich die Bevölkerung in Wittichenau überwiegend zum katholischen Glauben. Dank der Verbindlichkeit und dem Einfühlungsvermögen der Familie Konieczny konnte das junge Unternehmen dennoch auch hier überzeugen.